Ist der flexible Gartenschlauch für Ihren Balkon oder Garten die perfekte Lösung? Erfahren Sie alles über diese besondere Form des Gartenschlauches.

Besitzen Sie ein Haus, welches etwas verwinkelt ist, haben Sie wahrscheinlich auch des Öfteren das Problem, dass der herkömmliche Gartenschlauch schlecht um die Ecken kommt. Es ist schwierig, jeden Winkel des Gartens tatsächlich mit dem Schlauch zu erreichen. Neben einem hohen Kraftaufwand müssen Sie auch bedenken, dass der gewöhnliche Gartenschlauch in solchen Fällen schnell kaputtgehen kann.

Benötigen Sie etwas mehr Spielraum, ist ein flexibler Gartenschlauch die Lösung für solche Fälle. Mit diesem können Sie jede Ecke des Gartens gut erreichen, ohne dass die Gefahr besteht, dass dieser einen Schaden davonträgt.

Auf diese Weise können Sie sich frei im Garten bewegen und selbst die entlegenste Ecke noch bewässern.

Fragen Sie sich, wozu der flexible Gartenschlauch noch genutzt werden kann, erfahren Sie in diesem Ratgeber alles wissenswerte.

Verschiedene Typen des Gartenschlauches

Der flexible Gartenschlauch besitzt aufgrund seiner Bauweise einige Vorteile gegenüber dem starren Schlauch. Der starre Gartenschlauch ist für einfache Gärten sicherlich gut einsetzbar. Haben Sie jedoch einige Hindernisse im Garten und wünschen Sie etwas mehr Bewegungsfreiheit, ist die flexiblere Version besser einsetzbar.

Die genauen Unterschiede erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Flexibler Gartenschlauch

Angebot
BIFY Flexibler Gartenschlauch 100FT/30m...
129 Bewertungen
BIFY Flexibler Gartenschlauch 100FT/30m...

  • Der Flexischlauch besteht aus hochwertigem Latex und einer haltbaren Konstruktion aus Zinklegierung
  • Messing-Adapter-Montage als die Premium-Wahl für die Haltbarkeit und Langlebigkeit der Hochdruck-Armaturen
  • Wird das Wasser abgestellt, entwässert er sich ganz bequem von allein und schrumpft zusammen

Ohne Wasser kommt der flexible Gartenschlauch ziemlich verschrumpelt daher. Es sieht so aus, als sei dieser in sich zusammengefallen. Dies ist aber vollkommen normal und dieser Anblick muss Sie nicht stören.

Diese Kompaktheit bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie ihn platzsparend verstauen können. Dabei nutzen Sie eine Art Ziehharmonika Effekt aus. Der Schlauch lässt sich auf ein Minimum zusammenfalten und später wieder vergrößern.

Nutzen Sie den Schlauch und drehen das Wasser auf, dehnt sich dieser wieder aus. Nun sehen Sie, wie groß der Schlauch eigentlich sein kann. Vom Design her ist er also in mehrerer Hinsicht flexibel gestaltet. Neben dem Durchmesser ist er auch in der Länge sehr beweglich. Dadurch können Sie sehr gut um Ecken kommen. Nach der Bewässerung und dem Abstellen des Wassers zieht sich der Schlauch wieder zusammen.

Dieses Design sorgt dafür, dass der Schlauch sehr variabel einsetzbar ist. Sie können sowohl um die Hauswand gelangen, als auch den Balkon oder andere enge Bereiche gut bewässern. Dieser Effekt wird von dem laufenden Wasser nicht beeinträchtigt. Selbst bei mehreren Abzweigungen ist der Wasserfluss optimal und wird nicht gestört.

Am Schlauchende können Sie verschiedene Aufsätze anbringen. Mit einer Multifunktionsdüse können Sie entweder einen sehr feinen oder starken Strahl erzeugen. Dabei funktioniert der Aufsatz ähnlich wie eine Gartenbrause und der Wasserdruck beeinflusst die Bewässerungseigenschaften.

Insbesondere für frisch gepflanzte und junge Pflanzen ist es wichtig, dass Sie keinen zu harten Strahl verwenden. Wünschen Sie etwas mehr Druck, um eine höhere Reichweite zu erlangen, ist dies mit der richtigen Einstellung auch möglich.

Damit der Schlauch sich ausdehnt, ist ein gewisser Druck notwendig. Dieser sollte bei mindestens 4 Bar liegen. Ist der Druck zu niedrig, entfaltet sich der Schlauch nicht komplett und ist nur sehr eingeschränkt nutzbar. Bei der Benutzung müssen Sie also dringend auf den anliegenden Wasserdruck achten.

Obwohl der flexible Gartenschlauch sehr gut für komplizierte Gartenlayouts geeignet ist, sollten Sie darauf achten, dass keine spitzen Pflanzen für Beschädigungen sorgen können. Dornen oder Gestrüpp können weiterhin den Schlauch beschädigen.

Das flexible Material ist dünner, als bei einem herkömmlichen Gartenschlauch und daher ist etwas mehr Vorsicht geboten.

Für Gärten und Balkone ist der flexible Gartenschlauch einfacher und variabler einsetzbar, zudem spart er jede Menge Platz.

Der starre Gartenschlauch

Angebot
GARDENA Classic Schlauch 13 mm (1/2'),...
164 Bewertungen
GARDENA Classic Schlauch 13 mm (1/2"),...

  • Hochwertige Materialien machen den Schlauch extrem langlebig
  • Der GARDENA Classic Schlauch kann mit den Original GARDENA Systemteilen und Anschlussgeräten ergänzt werden
  • Schadstofffrei und UV-beständig

Für den einfachen Einsatz im Garten ist die starre Variante ebenfalls gut geeignet. Dieser Schlauch ist wahrscheinlich in den meisten Gärten anzutreffen.

Er überzeugt vor allem durch seine Robustheit und ist widerstandsfähiger als die flexible Option. Da das Material dicker ist, wird er weniger von Dornen oder anderen spitzen Gegenständen beschädigt.

Ein Problem ist allerdings, dass der starre Gartenschlauch nicht so platzsparend verstaut werden kann. Selbst wenn kein Wasser durch den Schlauch fließt, benötigt er einen großen Raum. Daher wird empfohlen eine Schlauchbox zu verwenden. Diese gibt es zum Beispiel von Gardena und kann genutzt werden, um das Gerät sicher zu verstauen. Mithilfe des automatischen Aufrollemechanismus wird zudem einige Arbeit abgenommen.

Der starre Gartenschlauch benötigt keinen bestimmten Druck, um gut zu funktionieren. Auch eine geringe Durchflussmenge ist bei diesem Schlauch kein Problem. Die Benutzung ist dafür etwas schwergängiger. Liegt keine gerade Strecke vor und müssen Kurven genommen werden, kann der Schlauch einknicken und das Wasser nicht mehr ungehindert fließen.

Für einfache Gärten, ohne besondere Ansprüche ist der starre Gartenschlauch eine erprobte Variante.

Empfehlungen für flexible Gartenschläuche

Wie Sie den Schlauch verwenden

In der Handhabung unterscheidet sich der flexible Gartenschlauch ein wenig von der starren Variante. Damit es im Garten zu keinen Problemen kommt, sollten Sie die folgenden Eigenschaften beachten.

Wasserdruck

Es wurde bereits darauf hingewiesen, dass der Wasserdruck einen wesentlichen Einfluss auf die Nutzbarkeit des flexiblen Gartenschlauches besitzt. Wird kein Wasser durch den Schlauch geleitet, fällt dieser praktisch in sich zusammen, da er aus sehr feinen Lamellen besteht, die an sich über keine Stabilität verfügen.

Um diesen Schlauch nutzen zu können ist ein Wasserdruck von mindestens 4 Bar notwendig. Erst dann kann sich das Material ausdehnen und der Wasserdurchfluss ist hoch genug, um eine Stabilität zu gewährleisten. Für gewöhnliche Wasserleitungen sollte diese Anforderung kein Problem darstellen. Der Druck aus der Wasserleitung beträgt etwa zwischen 4 und 10 Bar.

Zu Einschränkungen kann es kommen, wenn Sie sehr lange Strecken überwinden möchten und es dabei noch zu Höhenunterschieden kommt. Hier kann es vorkommen, dass der Druck nicht mehr den Mindestanforderungen entspricht. Dann könnte es passieren, dass das dünne Material in sich zusammenfällt und der Durchfluss des Wassers gehindert wird.

Beim normalen Druck ist das Überwinden von Häuserecken kein Problem. Durch die Verzweigungen wird der Wasserdruck nicht beeinflusst. Ausschließlich Höhenunterschiede und sehr lange Wege können dazu führen, dass ein ohnehin sehr schwacher Wasseranschluss diese Anforderungen nicht erfüllen kann.

Die obere Belastungsgrenze liegt bei 10 Bar. Auch wenn es nicht den Anschein macht, ist der Schlauch widerstandsfähiger, als Sie erwarten würden. Im Vergleich zu einem starren Schlauch ist der Maximaldruck aber etwas geringer. Wird ein Druck von mehr als 10 Bar aufgebaut, besteht die Gefahr, dass der Schlauch reißt. Dies hat zur Folge, dass das Wasser austritt, allerdings ist dieses Risiko bei einem gewöhnlichen Wasseranschluss zu vernachlässigen. Nur wenn Sie eine Pumpe einsetzen sollten Sie darauf achten, dass der Maximaldruck nicht überschritten wird.

Anschluss

Damit der Schlauch auch eine Funktion übernehmen kann, werden Sie andere Geräte anschließen wollen. Mit einer kleinen Brause können Sie gezielt das Wasser ausbringen. Hierbei müssen Sie darauf achten, ob ein Adapter benötigt wird.

Die folgenden Größen stehen zur Auswahl:

  • 1/2″
  • 3/4″
  • 1″

Beim Kauf sollten Sie schon darauf achten, welcher Adapter benötigt wird. Nicht immer ist eine ausführliche Dokumentation vorhanden. In diesem Fall müssen Sie einfach probieren, welche Größe für den Anschluss infrage kommt. Für gewöhnlich werden die Größen 1/2″ & 3/4″ verwendet.

Der Adapter wird einfach auf den Schlauch gedreht und danach ist dieser einsatzbereit. Sie können entweder direkt aus dem Schlauch das Wasser verwenden oder eine Brause aufstecken, um den Druck und die Sprüheigenschaften zu beeinflussen.

Deshalb ist er nützlich für Ihren Garten

Sind Sie von den Vorzügen des flexiblen Gartenschlauches noch nicht überzeugt, erhalten Sie nun eine Übersicht, weshalb Sie diese Variante im Garten oder dem Balkon einsetzen sollten.

Geringes Gewicht und gute Handhabung

Das Material ist wesentlich dünner und deshalb ist das Produkt insgesamt viel leichter. Die Wände sind ebenfalls weniger stark, was den Schlauch zu einem wahren Leichtgewicht werden lässt. Allerdings muss bei der Benutzung darauf geachtet werden, dass er nicht ganz so robust ist.

Je länger der Schlauch, desto mehr kommt der Gewichtsunterschied zum Tragen. Haben Sie einen großen Garten und benötigen Sie einige Meter, ist die flexible Variante viel leichter zu benutzen. Ecken können einfach überwunden werden und auf dem Balkon besitzen Sie eine größere Bewegungsfreiheit.

Platzsparend

Nutzen Sie den Schlauch gerade nicht, faltet dieser sich von alleine zusammen. Erst wenn der Mindestdruck von 4 Bar aufliegt, nimmt er seine finale Größe an.

Insbesondere wenn Sie über wenig Stauraum verfügen, ist die flexible Option für Sie besser geeignet. Hier entfällt der Kauf einer Schlauchbox.

Gartenschlauch
Der starre Gartenschlauch nimmt beim Verstauen sehr viel Platz in Anspruch

Knickt nicht ab

Der größte Vorteil besteht natürlich im größeren Bewegungsspielraum. Sowohl im Garten, als auch auf dem Balkon können Sie sich viel besser bewegen und komplizierte Bereiche erreichen.

Ist der Wasseranschluss etwas weiter weg und nicht direkt neben dem Garten, müssen Sie erst über mehrere Ecken die zu bewässernde Fläche erreichen. Gewöhnliche Schläuche mit dickem Material haben hierbei mit dem Problem zu kämpfen, dass diese abknicken. Das Wasser kann an dieser Stelle nicht mehr fließen und der Durchfluss ist gestört.

Beim flexiblen Gartenschlauch ist ein Abknicken nicht möglich. Sie können sich mit diesem sehr viel freier bewegen und schwer zugängliche Bereiche bewässern. Selbst mehrere Abzweigungen stellen kein Problem dar und können genommen werden, ohne dass der Wasserdurchfluss gehindert wird.

Darauf müssen Sie beim Kauf achten

Damit Sie mit der Wahl des Produktes zufrieden sind, möchte ich Ihnen nun die Kriterien aufzählen, die beim Kauf zu beachten sind. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie den passenden Schlauch erhalten.

Schlauchlänge

Besitzen Sie einen größeren Garten oder möchten Sie nur Ihre Balkonpflanzen bewässern? Es gibt eine Vielzahl von Längen auf dem Markt und Sie sollten abschätzen können, wie lang der Schlauch sein sollte. Ist dieser zu lang, kann die Handhabung darunter leiden, ein zu kurzer Schlauch hingegen verhindert, dass Sie alle Bereiche abdecken können. Daher ist es wichtig, auf die optimale Länge zu achten.

Für den Balkon und sehr kleine Gärten geeignet, sind Schläuche mit einer Länge von 10 Metern. Diese sind relativ kurz und nehmen nur einen geringen Platz ein. Während der Arbeit liegen diese zudem nicht im Weg, sondern sind relativ unauffällig.

Bei einem durchschnittlichen Garten kommen Sie mit 10 Metern in den meisten Fällen nicht gut zurecht. Hier eignen sich Varianten, die etwa 30 bis 50 Meter lang sind. Mit dieser Länge können Sie alle Bereiche gut abdecken und die ein oder andere Abbiegung nehmen, ohne dass der Schlauch direkt zu kurz sein wird. Dennoch sollten Sie immer darauf achten, wo der Wasseranschluss liegt. Ist dieser sehr weit entfernt und etwa auf der gegenüberliegenden Hausseite zu finden, ist es vielleicht sogar besser sich für eine noch längere Variante zu entscheiden.

Die längsten flexiblen Schläuche reichen bis zu einer Länge von bis zu 100 Metern. Diese sind ausreichend, um selbst große Gärten gut abzudecken und die Bewässerung vorzunehmen.

Vor dem Kauf sollten Sie abschätzen, wie lang der Schlauch sein sollte. Hierfür ist es nicht ausreichend, einfach nur die Gesamtlänge des Gartens zu nehmen. Schließlich müssen Sie auch einplanen, dass der Schlauch nicht vertikal vom Wasseranschluss benutzt wird, sondern einige Biegungen in der Praxis vorhanden sind. Daher sollten Sie immer mit einer Reserve rechnen.

Ist Ihr Garten etwa 25 Meter lang, sollten Sie einen Schlauch mit einer Länge von 50 Metern kaufen. Ein Schlauch mit 30 Metern Länge wird unter Umständen nicht mehr ausreichend sein, um auch die hinteren Ecken gut zu erreichen.

Material

Die Flexibilität der Schläuche wird durch das verwendete Material erreicht. Auf dem Markt gibt es zwei unterschiedliche Materialvarianten.

Im Außenbereich bestehen alle flexiblen Gartenschläuche aus einem Nylon Material. Dieser gewährt eine maximale Beweglichkeit und ist sehr dehnbar. Verglichen mit stabilen starren Varianten ist dieses Material aber weniger robust. Hier ist die Gefahr gegeben, dass ein spitzer Gegenstand zu einem Riss im Nylon führt.

Daher ist bei diesem Material immer darauf zu achten, dass der Schlauch zwar um die Hauswand herumgeht, sich aber nicht an dieser aufreibt. Nutzen Sie den Schlauch sehr oft, kann es auch sinnvoll sein, die Häuserecken mit einem weichen Material zu „polstern“.

Das Schlauchinnere besteht bei hochwertigen Schläuchen aus Latex. Greifen Sie hingegen zu einem günstigeren Modell, wird dort ein Kunststoff verwendet. Bei sehr günstigen Produkten besteht die Gefahr, dass dieser Kunststoff mit einem Krebsrisiko verbunden ist. Ebenso steht die Produktion in Verdacht, Umweltschäden zu verursachen.

Deshalb sollten Sie immer darauf achten, dass der Schlauch aus Latex besteht. Dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass es sich um ein hochwertiges Modell handelt und Sie den Schlauch bedenkenlos verwenden können.

Düsen

Ähnlich wie bei einer Gartenbrause, verfügt auch der Schlauch über unterschiedliche Düsen. Dies ist von Bedeutung, wenn Sie die Pflanzen mit Wasser versorgen.

Hier sollten Sie darauf achten, welche Düsen verbaut sind. Für eine optimale Bewässerung sorgen Multifunktionsdüsen. Bei diesen können Sie den Druck sehr variabel einstellen und je nach Bedarf der Pflanzen variieren.

Düsen an flexiblen Gartenschlauch
Auch beim flexiblen Gartenschlauch können Sie verschiedene Düsen nutzen

Junge und noch sehr schwache Pflanzen profitieren von einer sehr feinen Einstellung. Der Sprühnebel versorgt die Pflanzen mit Wasser, ohne die Pflanzen zu beschädigen. Mit einem höheren Druck hingegen können Sie weiter entfernte Sträucher bewässern. Auf diese Weise können Sie höhere Distanzen überwinden.

Haben Sie Bäume im Garten gepflanzt, ist der Strahl mit höherem Druck ebenfalls von Vorteil. Das Wasser können Sie zielgerichtet und effizient einsetzen.

Anschluss

Die meisten Anschlüsse der Gartengeräte entsprechen der deutschen Norm. Vor dem Kauf sollten Sie dennoch sichergehen, dass der Schlauch mit Ihrem Anschluss kompatibel ist.

Ist dies nicht der Fall, können Sie einen Adapter erwerben. Besitzen Sie einen sehr alten Wasseranschluss, sollten Sie daher verschiedene Adapter ausprobieren, um den Anschluss sicherzustellen.

Preis

Wie beim Kauf eines jeden Gartengerätes besitzt auch der Preis einen Einfluss auf die Qualität und die Nutzbarkeit. Um nicht zu viel Geld auszugeben, sollten Sie in erster Linie auf die optimale Länge achten. Kaufen Sie ein zu langes Modell, haben Sie etwas an Länge verschenkt.

Verzichten sollten Sie hingegen auf den Kauf eines sehr preiswerten Modelles. Diese sind meist mit einem minderwertigem Kunststoff gefertigt. Hier besteht nicht nur die Gefahr einer gesundheitlichen Belastung, die Schläuche können auch schon nach wenigen Anwendungen undicht werden.

Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie den flexiblen Gartenschlauch online kaufen. Dort erhalten Sie direkt den besten Überblick und können sich für ein geeignetes Modell entscheiden.

Einen beschädigten flexiblen Gartenschlauch reparieren

Bei einem hochwertigem Modell treten Beschädigungen nur selten auf. Diese können hohen Belastungen standhalten und stehen normalerweise für eine hohe Qualität. Dennoch kann es bei intensiver Nutzung vorkommen, dass eine Beschädigung auftritt.

Tritt während des Gebrauchs Wasser aus, merken Sie dies am gesunkenen Wasserdruck. Sehr wahrscheinlich wird der Mindestdruck nicht aufrechterhalten und der Schlauch fällt ohnehin in sich zusammen.

In diesem Fall sollten Sie kontrollieren, ob ein Leck vorliegt. Hierfür drehen Sie das Wasser auf und prüfen die gesamte Länge des Schlauches nach dem Riss. Haben Sie die Stelle gefunden, markieren Sie diese.

Einen flexiblen Gartenschlauch können Sie nicht wie einen Fahrradschlauch behandeln und flicken. Der Teil ist leider unbrauchbar geworden und Sie müssen den gesamten Abschnitt abschneiden.

Nach dem Abtrennen des undichten Teilstückes verbinden Sie den Gartenschlauch mit einem Verbindungsstück. Die Enden müssen bündig abschließen. Danach sichern Sie die Verbindung mit einer Klammer.

Durch diese Maßnahme konnten Sie den Schlauch retten. Leider ist dieser an der bearbeiteten Stelle, aufgrund des Verbindungsstückes, nicht mehr flexibel. Das Einrollen könnte ebenfalls mit etwas mehr Aufwand verbunden sein. Dennoch ist dank dieser Reparatur kein Neukauf notwendig.

Der flexible Schlauch für Garten und Balkon – Darum brauchen Sie ihn

Ist Ihr Platzangebot im Garten oder auf dem Balkon beschränkt und Sie wollen Ihren Raum so effizient wie möglich nutzen, ist ein starrer Gartenschlauch ein großes Hindernis.

Der flexible Gartenschlauch ist für diese Anwendung wesentlich besser geeignet. Er verfügt über ein sehr leichtes Material und intelligentes Design. Ähnlich einer Ziehharmonika ist er in der Lage, seine Größe zu verändern und sich auszudehnen.

Sie können Häuserecken sehr einfach überwinden und entlegene Bereiche bewässern. Auf dem Balkon nimmt dieser Schlauch kaum Platz ein und kann sehr unauffällig verstaut werden.

Mit diesem Schlauch erleichtern Sie sich die Bewässerung im Garten und können alle Pflanzen optimal versorgen. Gerade auf dem Balkon können Sie sich die Arbeit mit der Gießkanne sparen und lieber einen flexiblen Schlauch mit einer Multifunktionsdüse anschließen.